• "Gehören Sie in Zukunft zu denen, die als erstes über Top Beteiligungen informiert sind und nutzen Sie den entscheidenden Zeitvorsprung gegenüber Banken & Brokern!"

  • "Gehören Sie in Zukunft zu denen, die als erstes über Top Beteiligungen informiert sind und nutzen Sie den entscheidenden Zeitvorsprung gegenüber Banken & Brokern!"

  • "Gehören Sie in Zukunft zu denen, die als erstes über Top Beteiligungen informiert sind und nutzen Sie den entscheidenden Zeitvorsprung gegenüber Banken & Brokern!"

  • "Gehören Sie in Zukunft zu denen, die als erstes über Top Beteiligungen informiert sind und nutzen Sie den entscheidenden Zeitvorsprung gegenüber Banken & Brokern!"

  • "Gehören Sie in Zukunft zu denen, die als erstes über Top Beteiligungen informiert sind und nutzen Sie den entscheidenden Zeitvorsprung gegenüber Banken & Brokern!"

Plastik Konsum befeuert Öl-Nachfrage

Studie: Plastik-Konsum befeuert Öl-Nachfrage bis 2050 / Die steigende Produktion von Plastik und ähnlichen Produkten wird die weltweite Nachfrage nach Öl einer Studie zufolge in den nächsten Jahrzehnten befeuern. Voriges Jahr machten petrochemische Produkte, aus denen unter anderem Plastik entsteht, zwölf Millionen Barrel Öl pro Tag aus, was zwölf Prozent der Nachfrage entsprach. Laut IEA steigt .........

10 Jahre nach der Banken-Krise

 

Zehn Jahre nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers und der darauf folgenden weltweiten Bankenkrise verortet Bundesbank-Präsident Jens Weidmann die Ursachen für die Krise nicht allein in den USA. Die Krise habe zwar in den USA ihren Anfang genommen, „aber die deutschen Banken waren nicht nur Opfer“, sagte Weidmann der „Bild“-Zeitung (Montag).

 

600 Mrd. U$D verbrannt

Noch im letzten Jahr war der Run auf die Kryptowährungen schier grenzenlos. 2018 herrscht hingegegen mehr als Katerstimmung. Auch nach dem letzten, aktuellen Kurseinbruch halten sich Anleger und Goldgräber weitaus zurück. Vom Jahrestief ist der Bitcoin nur noch ca. 500 Dollar entfernt. Nun endlich äußert sich die Regulierungsbehörde der G20 zur aktuellen Entwicklung.

 

Gewinnsteigerung bei Öl-Multis

 

Experteneinschätzung der HSBC Bank: Im zweiten Quartal konnten die führenden Öl- und Gasmultis vom steigenden Ölpreis profitieren und ihren Gewinn mehr oder weniger steigern. Dazu trugen neben den höheren Preisen auch die deutlichen Kostensenkungen der Unternehmen bei. Der französische Öl- und Gasmulti TOTAL hat im zweiten Quartal bei der Förderung einen deutlichen Rekordwert erzielt.

 

Bitcoin könnte auf Null gehen

Bitcoin ist kein vollwertiges Investment, nicht mal eine Währung. Das sagt Joe Davis, Chefökonom bei Vanguard, dem zweitgrössten Vermögensverwalter der Welt. Er sieht Kryptowährungen als mögliches Total-Verlustgeschäft. "Anders als Aktien und Anleihen generieren Währungen keinen Cash Flow wie Zinszahlungen oder Dividenden, die den Preis erklären können", schreibt Davis in einem Blog-Eintrag, den er am Montag veröffentlicht hat.

Dotcom-Blase 2.0 ?

Seit der Technologieblase im Jahr 2000 gab es nie so viele unprofitable Technologie-Unternehmen, die an die Börse drängten, wie jetzt. Kritiker fürchten eine neue Blase. Mit dem Software-Unternehmen Serviceware erlebt Deutschland einen eher seltenen Börsengang aus der Technologiebranche. 3,7 Millionen Aktien wurden zu 24 Euro das Stück verkauft. Das Angebot von damit eher bescheidenem Umfang war deutlich überzeichnet. Serviceware arbeitet profitabel.

 

Öl klettert auf 40-Monats-Hoch

FrankfurtDie Ölpreise haben am Donnerstag an den starken Anstieg vom Vortag angeknüpft und weiter zugelegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Juni kostete am Nachmittag 74,71 US-Dollar. Das waren 1,18 Dollar mehr als am Vortag. Damit notiert das Fass so hoch wie seit 40 Monaten nicht mehr, zuletzt gab es Stände von 75 Dollar im November 2014.

Hohes Wachstum beim Smart Home

Der Deutsche Smart-Home-Markt wird sich einer Studie zufolge in den nächsten fünf Jahren voraussichtlich mehr als verdreifachen. Mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 26,4 Prozent soll der Markt bis 2022 auf 4,3 Milliarden Euro anwachsen, wie aus der gemeinsamen Erhebung des Internetverbands eco und der Unternehmensberatung Arthur D. Little hervorgeht.

 

Von-Veldenstein Info Channel

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben? Dann tragen Sie sich hier in unseren Von-Veldenstein Markt-News Channel ein - wir versorgen Sie dann regelmäßig mit aktuellen Meldungen rund ums Thema Wirtschaft & Finanzen.